Suche

Unser Mitarbeiter Thomas Gisler



«Weil es Spass macht!»


Vor rund vierzig Jahren hat Thomas Gisler bei Hadorns in Wattenwil seine Lehre als Fahrrad- und Motorradmechaniker abgeschlossen. Gerne wäre er bei Franz Hadorn geblieben – doch dieser konnte sich keine Angestellten leisten. Thomas zog weiter. «Dass ich je wieder auf der Lohnliste der Hadorns stehen würde – daran hätte ich nicht mal im Traum gedacht», meint Thomas und lacht. Seit seiner Frühpensionierung 2018 repariert er nun wieder regelmässig Velos, Mofas und Motorräder in Wattenwil: «Nach zig Jahren Schreibtischarbeit wollte ich noch etwas arbeiten, das mir so richtig Spass macht.»


Remo Hadorn überlegte auf die Anfrage von Thomas nicht lange: «Wir sind glücklich, dass uns Thomas in der Werkstatt unterstützt.» Dieser geniesst die Arbeitstage bei Hadorns: «Für mich war es wie zurück nach Hause zu kommen. Remo war damals noch ein kleiner Stümper. Sein Spiel war es, mir mit seinem Dreirad in die Beine zu fahren und dabei frech zu grinsen.» Das Unternehmen habe einen sehr guten Geist, meint Thomas weiter: «Bei uns wird auf jeden Kunden eingegangen. Wir bemühen uns stets zuerst zu reparieren, statt gleich Neues zu verkaufen.».


Langweilig wird es Thomas auch ohne Velos, Mofas und Motorräder kaum: «Ich helfe gerne meiner Frau in ihrem Töpferatelier in Steffisburg oder schraube an meinem alten Subaru-Bus rum. Das ist Lebensqualität – genau gleich wie in der Werkstatt bei Hadorns in Wattenwil.»